Newsticker


Sex hält gesund und macht fit

Sex hält gesund



Bekanntermaßen ist Sex eine der schönsten Nebensachen der Welt. Doch nicht nur, dass man sich beim Sex im Idealfall vollkommen fallen lassen und all seine Sorgen vergessen kann, Sex trägt auch erheblich zur Gesundheit und Fitness bei.

Sex macht fit und gesund

Dass beim Sex Kalorien verbraucht werden, dürfte jedem klar sein. Zwar verbraucht man beim Sex nicht so viele Kalorien wie beim Joggen oder Schwimmen aber so um die 350 Kalorien dürften bei dem Liebesakt schon verbraucht werden. Zudem wird beim Liebesspiel die Durchblutung angekurbelt, Stress abgebaut und es werden viele Endorphine freigesetzt. Endorphine sind sogenannte Glückshormone. Die Ausschüttung dieser Hormone führt unter anderem dazu, dass Kopfschmerzen und Rückenschmerzen verschwinden.

Sex hält gesund

Das Hormon Dopamin, das dazu führt, dass Depressionen gelindert werden, wird beim Sex ebenfalls ausgeschüttet. Untersuchungen haben zudem herausgefunden, dass Paare, die etwa 1-mal in der Woche Sex haben, ein geringeres Risiko haben, an einer Erkältung zu erkranken. Beim Liebesakt wird also das Immunsystem gestärkt. Außerdem können Heißhungerattacken durch Sex verhindert werden. So wird man also nicht nur fit und verbrennt ein paar Kalorien, sondern hat auch gleich noch etliche Kalorien und Fettpölsterchen gespart.

Wie Sex sich auf das jeweilige Geschlecht auswirkt

Beim Sex verringert sich übrigens auch die Schmerzwahrnehmung. Das dürfte einer der Gründe sein, warum manche Menschen es ganz gut finden, beim Sex den einen oder anderen Klaps auf den Po zu bekommen, während sie das im alltäglichen Leben eher abtörnen oder sogar verletzen würde. Neben den eben genannten positiven Auswirkungen von Sex auf den Körper und die Gesundheit gibt es auch noch ein paar körperliche Auswirkungen, die entweder bei Männern oder bei Frauen auftreten.

So wird bei Männern durch Sex zum Beispiel das Risiko verringert, dass die Prostata erkrankt oder dass man einen Herzinfarkt erleidet. Frauen können mit Sex unter anderem ihr Bindegewebe stärken.Frauen, die unter starken Menstruationsbeschwerden leiden, können diesen vorbeugen, in dem sie regelmäßig Sex haben. Ist in einer Beziehung das Sexleben bereits ein wenig eingeschlafen, könnte es durch den Besuch von einem Sexshop oder das Testen neuer Stellungen oder Rollenspielen ein wenig aufgepeppt werden. Im Grunde ist beim Sex erlaubt, was beiden Partnern gefällt.

Foto: © Yuri Arcurs – Fotolia.com



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.