Newsticker


Potenzmittel: Levitra Vardenafil bei erektiler Dysfunktion

Erektile Dysfunktion ist eine sehr häufige Erscheinung und folgenreiche Erkrankung. Sie kann jeden treffen, besonders Männer über Vierzig. Potenzmittel wie Levitra Vardenafil bergen Hilfe sowie auch Risiko in sich. Wie Sie ahnen können, ist die erektile Dysfunktion für Betroffene sehr unangenehm und selbst heute noch, in unserer aufgeklärten Gesellschaft, ein Tabuthema.

Denn die männliche Schwäche kann schnell zum Problem werden und einen entscheidenden Bruchfaktor für die ansonsten heile Beziehung darstellen. Da erscheint der schnelle Griff zu abhilfeschaffenden Medikamenten verständlich. Levitra Vardenafil soll Erleichterung bringen, die Wirkung soll schnell einsetzen und das Mittel soll eine Wirkungsdauer von cirka vier Stunden haben. Ein Traum für jeden, der an erektiler Dysfunktion leidet. Doch ist es wirklich so einfach und harmlos?

Potenzmittel Levitra Vardenafil

Entstehung von Impotenz

Die Entstehung von erektilen Dysfunktionen kann verschiedene Ursachen haben:

  • Psychologische Faktoren, wie Stress oder Depressionen, Krankheiten, wie Diabetes oder Bluthochdruck und andere gesundheitliche Probleme.
  • Aber auch Verletzungen am Schwellkörper, Einnahme von bestimmten Medikamenten (Betablocker, Neuroblocker und Antiandrogene) kommen gleichermaßen hierfür in Frage.

Impotenz kann aber auch ein Vorbote für einen bevorstehenden Schlaganfall oder Herzinfarkt sein, also einer schwerwiegenden Erkrankung. In diesem Fall könnte die Einnahme von Levitra Vardenafil lebensgefährlich sein. Der Grund für die Dysfunktion sollte daher immer zuerst von einem Arzt abgeklärt werden, bevor man sich für ein Potenzmittel entscheidet. Auch wenn es Levitra mittlerweile rezeptfrei und mit einer gewissen Anonymität im Internet zu bestellen gibt.

Wie funktioniert Levitra Vardenafin?

Levitra ist ein Medikament, das den Wirkstoff Vardenafil enthält. Es ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer und ein Generika von Viagra. Es gehört zu den beliebtesten Arzneimitteln gegen erektile Dysfunktion. Es unterscheidet sich in seiner therapeutischen Eigenschaft und Zusammensetzung kaum vom Original. Levitra wirkt, indem es bei sexueller Erregung die Entspannung der Blutgefäße in Ihrem Glied unterstützt. Das Blut kann leichter in den Penis fließen und zu einer Erektion verhelfen. Ansonsten soll das Präparat (z.B. bei liebespillen.net erhältlich) etwa nach einer halben Stunde der Einnahme zu wirken beginnen. Und laut Studien soll Levitra bei einer sehr hohen Anzahl von Männern den gewünschten Effekt erbringen.

Fazit:

Wenn Sie also unter erektiler Dysfunktion leiden, mögliche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Schwindel, Verdauungsstörungen und Übelkeit in Kauf nehmen, zusammen mit ihrem Arzt eine schwerwiegende Erkrankungen ausschließen und einen großen Fokus auf ihr Sexualleben legen, könnte Levitra Vardenafil eine Möglichkeit sein ihre sexuellen Probleme zu beseitigen.

Foto: © detailblick -Fotolia.com



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen